Start Gesundheits-Tipps von Daniela Kielkowski Abnehmen: Wenn nichts mehr geht

Abnehmen: Wenn nichts mehr geht

Low-Carb, Intervall, Fasten oder wochenlang nur grünen Tee trinken. Wenn schnell überflüssige Pfunde weg müssen, machen viele eine Radikaldiät. Doch der Stoffwechsel stellt sich darauf ein. Er merkt sich die Zeiten, in denen er zu wenig Nahrung bekommt und speichert umso mehr an, wenn er wieder was bekommt. Der Jojo-Effekt tritt ein und man wiegt plötzlich mehr als vorher. Die nächste Diät ist vorprogrammiert. Doch plötzlich geht gar nichts mehr. Der Körper verliert kein Fett. „Der Stoffwechsel kann sich an alle möglich Diäten gewöhnen und stellt sich darauf ein. Irgendwann wird es immer schwieriger abzunehmen. Für viele Menschen mit Übergewicht ist dies frustrierend“, erklärt Schlager Radio-Ernährungsexpertin Daniela Kielkowski.

In ihrer Berliner Praxis Körperkonzepte hat es Daniela Kielkowski tagtäglich mit Menschen zu tun, denen es so ergeht. „Schnelle Abnehmerfolge sind dann nicht mehr möglich“, weiß die Ärztin. Dann sei viel Geduld erforderlich, um den Stoffwechsel wieder auf Touren zu bringen. Deshalb rät die Kielkowski generell von Radikaldiäten ab. „Das wichtigste beim Abnehmen ist, dass Ernährungsgewohnheiten langfristig umzustellen.

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...