Start Künstler-Steckbriefe Bernhard Brink – Steckbrief und Biografie

Bernhard Brink – Steckbrief und Biografie

Bürgerlicher Name: Bernhard Brink
Geburtsdatum: 17.05.1952
Sternzeichen: Stier
Wohnort: Berlin
Ausbildung: Jura-Studium
Augenfarbe: Blau
Größe: 1,80 m
Partner: Ute Clemens
Kinder: keine

5 Fakten über Bernhard Brink

1. Bernhard Brinks Vater war Architekt.
2. Bernhard Brinks größter Hit ist „Liebe auf Zeit“.
3. Bernhard Brink und seine Frau spielen gerne Tennis.
4. Bernhard Brink wurde 2011 von der Stadt Nordhorn als „Bürger des Jahres“ ausgezeichnet
5. 2009 spielte Bernhard Brink sich selbst in dem Film “Isch kandidiere!“

Biografie: Die wichtigsten Stationen in seinem Leben

Bernhard Brink machen 50 Alben, über 100 Singles und vier Jahrzehnte Gesangskarriere zum Schlagertitan. Bernhard Brink wurde 1952 in Nordhorn geboren und zog Anfang der siebziger Jahre nach Berlin. Er studierte 16 Semester ohne am Ende einen Abschluss zu machen. Bernhard Brink konzentrierte sich in dieser Zeit auf die Musik und unterschrieb einen Plattenvertrag bei Hansarecords. Von Mitte der siebziger bis Anfang der Achtziger Jahre war er mit insgesamt 16 Singles in den deutschen Verkaufscharts. Sein bis heute größter Chart-Erfolg war Liebe auf Zeit.

Brink nahm insgesamt sechs Mal beim Eurovision Song Contest teil.  2002 trat er dort im Duett mit der Grande Dame des Schlagers, Ireen Sheer auf.  Darüber hinaus wurde Bernhard Brink nicht nur als Schlagersänger bekannt.

In den achtziger und neunziger Jahren, in denen das Interesse an Schlager deutlich zurückging, startete er als Hörfunk- und Fernsehmoderator erfolgreich durch und erreichte 1991 beim Ersten Deutschen Songfestival hinter Nicole mit dem Lied Geh den zweiten Platz.

2009 trat Brink in dem Film Isch kandidiere!, auf,  wo er sich als C-Prominenter selbst auf die Schippe nimmt. 2014 nahm er an der RTL-Show Let’s Dance teil.  Am 20. Im April 2016 nahm Bernhard Brink an der großen ProSieben Völkerball Meisterschaft teil. Zwei Jahre später, seit 2018, präsentiert Brink monatlich die Schlager des Monats im MDR.

Bernhard Brink wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Titanen-Award“.

Er ist offiziell ernannter Botschafter für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung.

Ein Ende ist laut „Brinki“, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, noch lange nicht in Sicht. „Wenn es zu peinlich wird, gehe ich einfach. Dann aber mit Hebebühne, Feuerwerk und Lasershow!“ verriet der Sänger anlässlich eines Interviews zur Schlager Radio SchlagerParty. Sein neuestes Album aus dem Jahr 2019 heißt “Diamanten“ mit Songs wie „Orkanstärke 12“ und „Du hast mich einmal zu oft angesehen“.

Privatleben

Bernhard Brink lernte die Verwaltungswirtin Ute 1981 kennen und heiratete sie 1987. Beide leben in Berlin.

Album-Übersicht (Diskographie) und größte Hits

Bernhard Brink hat zurzeit weit über 25 Studioalben veröffentlicht. Sein erfolgreichstes Album ist „Verdammt direkt“, welches 5 Wochen in den deutschen Charts vertreten war.

Auszeichnungen für Bernhard Brink

Bernhard Brink erhielt seine erste Auszeichnung 1993 nämlich die „Goldene Stimmgabel“. Einige Jahre später wurde er der Besitzer vieler weiteren Preise, darunter 4 Mal der „smago!Award“ und im Jahr 2018 die „Goldene Schallplatte“.

Autogramm-Adresse und Website

Bernhard Brink ist bestens vernetzt: Vom eigenen Instagram-Kanal, über seine eigene Website werden die Fans des Sängers rundum mit Bildern, Stories und Videos versorgt. Es gibt zudem eine offizielle Autogramm-Adresse, an die Fans einen ausreichend frankierten Umschlag schicken können, um so an die heißbegehrte Signierung der Sängerin zu kommen. 

Offizielle Autogramm-Adresse:

Daniela Jäntsch
Hohenköthener Str. 44
06366 Köthen

Seine Social-Media Accounts

Bernhard Brink nutzt viele soziale Kanäle, um seine Fans über seine Musik oder Privates zu informieren. Hier geht es zu seinen Social-Media Accounts: InstagramFacebook und YouTube.

Die neusten Informationen zu Bernhard Brink gibt es hier.

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...