Start Künstler-Steckbriefe Die Puhdys – Steckbrief und Biografie

Die Puhdys – Steckbrief und Biografie

Bürgerlicher Name: Dieter Birr, Dieter Hertrampf, Peter Rasym, Klaus Scharfschwerdt, Peter Meyer
Geburtsdatum: 18. März 1944, 29. November 1944, 07. Juli 1953, 27. Februar  1954, 05. Januar 1940
Sternzeichen: Fische, Schütze, Krebs, Fische, Steinbock
Wohnort: Neuenhagen, Rahnsdorf, Strausberg, Wismar, Köpenick/Rahnsdorf
Ausbildung: Universalschleifer; Verkehrsbauzeichner; – ; Tischler; –
Augenfarbe: braun; blau; braun; braun; blau
Partner: verheiratet; – ; – ; – ; –
Kinder: 1 Sohn; 4 Kinder; – ; – ; 1 Sohn

5 Fakten über Die Puhdys

1. Den „Spitzname“ Maschine hat Dieter Birr von seinen Bandkollegen.
2. Peter Meyer galt als Organisationstalent der Band.
3. Die Puhdys standen im November 1969 zum ersten Mal auf der Bühne.
4. Den Durchbruch schafften die Puhdys mit der Filmmusik zu dem Film „Die Legende von Paul und Paula“.
5. Der erste Hit der Puhdys war „Türen öffnen sich zur Stadt“.

Biografie: Die wichtigsten Stationen in ihren Leben

Die Puhdys haben in der ehemaligen DDR Musikgeschichte geschrieben. Mehr als 20 Millionen verkaufte Alben machten die Band zur erfolgreichsten ihres Genres. In ihren Anfängen orientierten sich die Puhdys zunächst an Bands wie Led Zeppelin oder Deep Purple. Um jedoch in der DDR auftreten zu können, musste die Band gezwungenermaßen auf deutsche Texte umsteigen. 1976 erhielt die Band dann die Erlaubnis, auch in der Bundesrepublik aufzutreten. So spielten die Kult-Rocker unter anderem an der Seite von Udo Lindenberg im Westberliner Rockpalast. Im Osten wurde den Puhdys der Nationalpreis der DDR verliehen und auch im Westen feierte das Quintett große Erfolge.

1989 verabschiedeten sich die Puhdys im Rahmen einer großen Tournee von ihren Fans. Zum Abschied gab es eine unerwartete Überraschung für die Band. Da es in der DDR keine goldenen Schallplatten gab, wurden die Puhdys nachträglich mit Auszeichnungen überhäuft, fünfzehn auf einen Streich. 1992 kam es zur Wiedervereinigung der Ostrockband. Dieter Birr, Peter Meyer, Dieter Hertrampf, Peter Rasym und Klaus Scharfschwerdt gaben Anfang 2016 in Berlin ihr vorerst letztes Konzert. Begründung der Rocklegenden: „Wir sind Ende des Monats alle über 60 und irgendwann macht der Körper einfach nicht mehr mit.“.

Album-Übersicht (Diskographie) und größte Hits

In ihrer fast 50-jährigen Karriere haben die Puhdys knapp 40 Alben veröffentlicht. Ihr erstes Album erschien 1974 mit dem Titel „Die Puhdys“. Sie veröffentlichten nahezu jedes Jahr ein Album. Eines der erfolgreichsten Lieder ist „Alt wie ein Baum“.

Auszeichnungen

Da es zu den Anfängen von den Puhdys noch keine Auszeichnungen in Form von Schallplatten gab, erhielt die Band 1989 15 goldene Schallplatten auf einmal.

Autogramm-Adresse und Fanshop

Puhdys
c/o multiart
Handwerkerstr. 22
15366 Dahlwitz-Hoppegarten

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...