Start Schlager-News ESC 2021: Kommt der Schlager zurück?

ESC 2021: Kommt der Schlager zurück?

Da war doch was: Stimmt! Der ESC 2020 fiel ins Wasser.
Und im neuen Jahr? Da rechnen die Organisatoren wieder sicher mit einem Festival in Rotterdam. Doch wer wird diesmal für Deutschland ins Rennen geschickt?
Vielleicht besinnen sich die Macher ja mal wieder auf einen Schlagerstar? Zeit wäre es, nach all den hinteren Plätzen und Kapriolen!

Nun die Überraschung: Gut fünf Monate vor dem ESC  steht der deutsche Künstler bereits fest!  Doch wer letztendlich für Deutschland im Mai in den Niederlanden an den Start gehen soll, könne aus organisatorischen Gründen noch nicht verraten werden, sagt Delegationsleiterin Alexandra Wolfslast von der «ESC Update».
Nur eins will sie verraten: „Ich sag mal so, ihr könnt euch wirklich freuen –  was immer das bedeutet.
In der Vorauswahl seien «tolle Songs und Künstler» gewesen und die Lieder jeden Genres hätten eine hohe Qualität gehabt.
Wann und wo der deutsche Act bekanntgegeben werde, stehe aber noch nicht fest.

Hintergrund der Heimlichtuerei könnte eine ganz einfache Strategie sein: Um jeden Preis einen der vorderen Plätze machen. Musik egal. Show ist IN. Denn, das ESC-Team will sich jetzt auf einen gelungenen Bühnenauftritt konzentrieren, heißt es.
Deshalb mussten die Favoriten in diesem Jahr die Songs erstmals auch noch einmal auf einer Bühne präsentieren.  
«Wir haben die letzten Top-Plätze nochmal in einer Live-Situation aufgenommen.» So sei eine Bühnensituation geschaffen worden, «um einfach auch ein bisschen das Charisma, die Bühnenpräsenz mit einfangen zu können und das auch mit in die Bewertung zu geben». Wie genau die Inszenierung aussehen soll, ist allerdings noch nicht spruchreif, sagte Wolfslast weiter.

In den vergangenen Jahren hatte Deutschland mit seinen Liedern beim ESC kaum noch durchschlagenden Erfolg und landete – abgesehen von 2010 mit Lena und 2018 mit Michael Schulte – häufig auf den hinteren Plätzen.
Der zuletzt Ausgewählte, Ben Dolic mit dem Lied «The Violent Thing», konnte dann allerdings nicht auftreten, weil der ESC coronabedingt komplett abgesagt wurde. Nun will er nicht mehr.
Doch was erwartet uns in den Niederlanden? Und was lernen wir daraus?

Fest steht: Der ESC ist einst als Grand Prix de la Chanson gegründet worden. Ein musikalisches Völkerverständigungsereignis, mit klassischer Anmutung und sprachlich leicht zuzuordnen. Der Deutsche Schlager ist unverkennbar mit dem ESC verbunden. Und ehrlich gesagt gehört er da auch hin! Und vielleicht ist das neue Jahr auch mal wieder Grund und Verpflichtung genug, einen wirklichen Schlagerstar für Deutschland auf die Bühne zu schicken. Roland Kaiser? Beatrice Egli? Helene Fischer?!

Der ESC soll im kommenden Jahr im Mai in Rotterdam unter dem Motto «Open up» stattfinden. Vielleicht auch eine Aufforderung, das verkruxte 2020 auch zu nutzen, Irrwege aufzugeben.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...