Start Schlager-News Florian Silbereisen: Eisenhart

Florian Silbereisen: Eisenhart

Florian Silbereisen mal anders. Für gewöhnlich steht der Schlagerstar und Moderator für eine „Heile Welt“ voller Harmonie. Bei DSDS greift er aber knallhart durch.

Chef-Juror Florian Silbereisen (40) greift bei Deutschland sucht den Superstar (DSDS) knallhart durch. Das hat jetzt Kandidat Mechito laut BILD hautnah zu spüren bekommen.

Der 29-jährige Rapper hatte sich bei DSDS beworben und am Casting teilgenommen. Mit seinem Song „Heimat“ begeisterte er die Jury und galt fortan als Favorit. Doch jetzt das.

Mechito hatte vor seiner Teilnahme bei DSDS verschwiegen, dass er wegen Körperverletzung vorbestraft ist. Ein absolutes „No go“. Prompt bestellte der Sender RTL Mechito zu einem Gespäch mit dem Chefjuror ein und der hat dem Rapper so richtig die Leviten gelesen. BILD hat jetzt Auszüge aus dem Gespräch veröffentlicht. „Ich habe vom Team erfahren, dass du uns was verschwiegen hast. Du dachtest, das kommt nicht raus“, sagt Silbereisen darin. Mechito antwortet: „Ich bin aktuell auf Bewährung wegen Körperverletzung. Mir tut das auf jeden Fall sehr leid, ich würde es sehr gerne rückgängig machen.“ Silbereisen: „Du willst für andere Vorbild sein, du hast uns das oft gesagt. Du hast gesagt, du willst hier was erreichen. Und dann baust du so einen Mist!“

Silbereisen kennt keine Gnade: „Logischerweise muss das Konsequenzen haben. Das heißt Ausschluss hier bei DSDS!“

Gegenüber BILD erklärt der Schlagerstar: „Wir haben auch unter vier Augen gesprochen. Mechito hat mir erzählt, dass es zu Körperverletzungen kam, die nicht hätten passieren dürfen. Gewalt passt nicht zum neuen DSDS. Das hat Mechito auch eingesehen.“

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...