Start Schlager-News Isabel Varell braucht Umarmungen!

Isabel Varell braucht Umarmungen!

Isabel Varell kann auf Corona verzichten! Die sonst so agile und lebensfrohe Sängerin hat es schwer, zu anderen Menschen auf Abstand zu gehen. Wegen der Pandemie und aus Angst, sich anzustecken. Von Verschwörungstheorien hält sie nichts.

„Ich glaube den Politikern. Ich glaube den Virologen. Deswegen halte ich mich auch daran: Abstand, Hygiene und Maske… Das ist etwas, was mit mir und uns allen etwas macht“, verrät sie bei Schlager Radio.

Isabel Varell ist selten traurig. Man sieht sie immer lachend. Und dazu gehört sonst auch eine innige Umarmung, ein Küsschen hier und da oder einfach ein intimes Gespräch unter Freunden.

„Dieses auf Abstand bleiben, entspricht überhaupt nicht meinem Naturell. Es ist aber auch irgendwie ganz gut, dass man mal darüber nachdenkt, ob man manchmal vielleicht auch manchmal zuviele Menschen umarmt hat…“

Die Pandemie hat was mit ihr gemacht. Die Sängerin und Schauspielerin lebt sowieso sehr bewusst und versucht mit Sport sich abzulenken. Aber in der Coronazeit hat sie sich noch mehr mit sich und dem Leben an sich beschäftigt:

 „Ich lebe sehr bewusst. Ich gehe mit offenen Augen durchs Leben und weiss schon, wie dankbar ich sein kann. Aber es wird einem noch mehr bewusst, wie gut es uns in diesem Land geht.“

Die 58jährige hat im Moment nur ihre Musik und ihren Fernsehjob. Verreisen geht im Moment gar nicht. Urlaubsreisen hat sie abgesagt oder verschoben. Zeit für ein gutes Buch oder zum Nachdenken über das grosse Ganze:

„Der ganze Weg den man geht, ist ein ständiger Prozess, sich selbst zu finden….ich frage mich immer wieder, ob ich alles richtig mache. Gerade auch jetzt….Ich möchte ein guter Mensch sein!“

Mehr zu Isabel Varell gibt es im kompletten Interview hier:

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...