Start Schlager-News Kerstin Ott geht auf die Barrikaden!

Kerstin Ott geht auf die Barrikaden!

Schlagerstar Kerstin Ott macht Schluss mit der Gerüchteküche und legt sich nun mit den Medien an!

Die beliebte Sängerin hat es mit ihrem Schlager „Die immer lacht“ bis an die Spitze der deutschen Charts geschafft. Auch privat lief alles gut. Vor drei Jahren heiratete die Erfolgs-Sängerin ihre langjährige Freundin Karolina Köppen. Das Privatleben der beiden war bislang etwas ganz Besonderes und nur Schritt für Schritt entschloss sich die Sängerin, darüber auch etwas in der Öffentlichkeit Preis zu geben.
Offenbar haben das einige missverstanden und ausgenutzt. Denn aktuell gibt es Zoff zwischen Kerstin Ott und diversen Boulevardmedien. Denn die berichten über angebliche Beziehungsprobleme und Trennungsgerüchte. Kerstin Ott ist darüber sauer!

Bereits Anfang vergangenen Jahres war Kerstin Ott einfach abgetaucht. Medien berichten: Der Star braucht eine Auszeit von dem Trubel der vergangenen Jahre. Laut extratipp.com hatte dies wohl auch Auswirkungen auf ihre Ehe: häufiger Streit und getrennte Betten.
Und in dem Podcast „Schlagergeflüster“ gesteht Kerstin Ott: „Es hat die Beziehung sehr beeinflusst, weil wir eben 24 Stunden aufeinander hängen. Da bleibt Streit nicht aus und da gibt es dann auch mal zwei verschiedene Hotelzimmer.“  Jeder der beiden verbringe deswegen auch mal Zeit mit sich alleine, unternehme etwas, ohne den Partner. Ein Verhalten, das viele Ehepaare kennen würden: Freiraum schaffe Platz für Liebe.

Kerstin Ott stört DAS, was aus ihren Aussagen teilweise gemacht wird…vor allem die unseriöse und reißerische Berichterstattung in den Boulevardmedien. Auf Instagram geht 38-Jährige nun mit den Medien hart ins Gericht: „Bekommt ihr nicht genug Material, lügt ihr euch einfach etwas dahin,” schreibt die Sängerin auf Instagram. Doch damit soll jetzt endgültig Schluss sein. „Ich mache da nicht länger mit. Und so wahr ich hier sitze, jede Zeitung und jedem gelogenen Artikel werde ich den Kampf ansagen”, so Ott weiter.

Kerstin Ott fragt sich, warum das Ganze so eskaliert und mit welchem Recht die angeblichen Unwahrheiten überhaupt in die Welt gesetzt werden. Beim Thema Mobbing sei der öffentliche Aufschrei normalerweise groß. Aber sie stellt die rhetorische Frage, ob negative Berichterstattung, die auf das Privatleben von Prominenten abzielt, legitim wäre, nur um die Auflage zu erhöhen.  „Das hinter einer bekannten Person auch ein Mensch steckt, der damit zu kämpfen hat, ist egal?”, schreibt sich Ott auf Instagram weiter von der Seele.

Unterstützung bekommt Kerstin von Schlagerstar Maite Kelly. Die antwortet ihr auf Instagram: „Liebe Kerstin, so wie Du hatte auch ich dieses Jahr zu kämpfen. Medien scheuen sich nicht mal davor Kinder, die keine öffentlichen Personen sind, nach draußen zu zerren … abgesehen von geschmacklosen Schlagzeilen wie: „Maite oben ohne“ … und noch weiteren, die ich hier nicht zitieren werde, die einfach die unantastbare Menschenwürde verletzen.“
Wie brisant die Medienschelte von Kerstin gerade ist, zeigt sich an der Unterstützung für ihren leidenschaftlichen Appell. Denn auch Patrick Lindner, Vincent Gross, Oli P., Julian David und viele andere haben ihr geantwortet und ihre Unterstützung zugesichert. Einige von ihnen haben Ähnliches erlebt.
Hoffen wir, dass der Spuk bald ein Ende hat. Und wieder das im Fokus steht, worauf es ankommt: Die tolle Musik und die Leidenschaft für das Gute im Leben!

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...