Start Schlager-News Michael Hartl kämpft sich ins Leben zurück

Michael Hartl kämpft sich ins Leben zurück

Der Sänger des Erfolgs-Duo „Marianne und Michael“ spricht erstmals in einem Interview darüber, wie er sich nach seinem schweren Schlaganfall erholt und sich das Leben wieder zurückholt.

Mitte März erlitt Sänger Michael Hartl (73) einen Schlaganfall. Frau Marianne (69) konnte schnell handeln und auf diese Weise das Leben ihres Ehemannes und Gesangspartners retten. Im Interview mit Bild erzählt er, wie er das Drama erlebt hat. „Als ich aus dem Koma geweckt wurde, wusste ich erst gar nicht, wo ich war. Ich konnte auch nicht klar denken und Sätze formulieren. Bei mir ging einfach gar nichts mehr“, erklärt der Sänger. „Ich wollte fragen, wo Marianne ist, aber das gelang mir nicht. An der Klinik-Umgebung und den Schwestern um mich herum wurde mir dann klar, dass mit mir etwas Schlimmes passiert sein musste.“

Nach dem Koma, kam der Sänger wieder zu Kräften: „Ich musste neu sprechen und laufen lernen. Meine rechte Seite ist immer noch beeinträchtigt. Ich mache etwas ungleichmäßige Schritte, und meine rechte Hand ist auch noch nicht wieder ganz einsatzbereit. Aber ich absolviere täglich meine Physiotherapie und meinen Sport, um auch das bald wieder in den Griff zu kriegen. Außerdem trainiere ich meine Zungenmuskeln mit einer Logopädin.“

Angst vor dem Tod hat Michael Hartl nicht, aber: „Ich habe Angst, dass ich wieder einen Schlaganfall bekomme. Große Angst! Diese Angst begleitet mich jeden Tag. Mein Arzt sagt, dass sich in den ersten drei Monaten danach bei vielen Patienten ein Schlaganfall wiederholt. Und diese drei Monate sind bei mir noch nicht um.“

Um einem erneuten Schlaganfall entgegenzuwirken unterzieht sich der Sänger jetzt einer Strahlen- und Lichttherapie: Die Strahlen bewirken, dass sich meine durch den Schlaganfall beeinträchtigten Gehirnzellen wieder miteinander vernetzen und regenerieren.“

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...