Start Schlager-News Nach Herzinfarkt: Nockis-Sänger beginnt neues Leben

Nach Herzinfarkt: Nockis-Sänger beginnt neues Leben

Es war ein Schock für alle Fans des Nockalm Quintetts, kurz Nockis, als Sänger und Frontmann Gottfried Würcher (62) im Juli einen Herzinfarkt erlitt. Viele fragen sich heute, wie geht es dem beliebten Künstler heute. Im Interview mit dem ORF äußert sich der Sänger jetzt erstmals und gibt zu verstehen, dass er viel Glück im Unglück hatte. Denn es sei schnell gehandelt worden, als es ihn erwischt hatte, alles sei gut organisiert worden, um ihn zu retten. Sogar ein Rettungshubschrauber sei zum Einsatz gekommen, erklärt Gottfried Würcher rückblickend. „Mir geht es jetzt von Tag zu Tag und von Woche zu Woche besser“, sagt der Künstler.

Jetzt ist er in der Reha. Dort wurde ihm bereits bewusst gemacht, welche Fehler er in der Vergangenheit gemacht hat und weshalb es zum Herzinfarkt kam. „Ich habe immer gesund gelebt und auch Sport gemacht, doch einige Faktoren haben nicht zu meinem Leben zu meinem eigenen Ich gepasst“, gesteht Gottfried Würcher im Interview. Dies wolle er jetzt ändern. Was genau der Nockis –Sänger ändern wolle, hat er allerdings nicht gesagt und auch nicht, wann er für sein Publikum zusammen mit den Nockis wieder auf der Bühne steht.

Das Nockalm Quintett gilt als eine der populärsten Schlagerbands in Österreich. Mit Hits wie „Schwarzer Sand von Santa Cruz“ und  „Mit den Augen einer Frau“ haben sie die heimischen Charts gestürmt.

Gottfried Würcher ist Mitglied der Nockis seit der ersten Stunde. Am Freitag, 9. Juli hatte der Frontmann der beliebten Schlagertruppe einen Herzinfarkt erlitten. Am Samstag darauf wollte er noch mit seiner Band in der MDR- Sendung „Wenn die Musi spielt“ auftreten, als er nach einer Pressekonferenz zur Show am Vortag über Schmerzen in der Brust klagte. Im Krankenhaus angekommen wurde bei ihm der  Herzinfarkt diagnostiziert.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...