Start Schlager-News Nino de Angelo: Es ist Dark-Schlager

Nino de Angelo: Es ist Dark-Schlager

Schlagerstar Nino de Angelo startet mit seinem neuen Album durch. Mit „Gesegnet & verflucht“ hat der „Jenseits von Eden“-Sänger jetzt sogar den zweiten Platz in den deutschen Albumcharts erreicht und in der Fernsehsendung „Schlager des Monats“ erfolgreich gleich hinter Schlagersängerin Maite Kelly positioniert. Am vergangenen Freitag wurden beim MDR wieder einmal die monatlichen Spitzenreiter der Schlagerwelt gekürt. Mit diesem Erfolg hat Nino wohl nicht gerechnet. Noch vor ein paar Wochen gestand der 57-Jährige im Interview bei Schlager Radio, dass ihm das aktuelle Album besonders am Herzen läge, weil er bei „Gesegnet & verflucht“ sich von niemanden hat reinreden lassen. „Texte und Musik stammen von mir“, erklärt Nino. Auch wenn es mit dem Erfolg nicht klappen sollte, Nino sei wichtig gewesen noch einmal in seinem Musikerleben dieses Projekt durchzuziehen.

Doch irgendwie klingt der Star auf seinem neuen Album besonders düster. Mittlerweile werden schon Parallelen zur Band Unheilig gezogen. Auch „Schlager des Monats“-Moderator Bernhard Brink sprach den Schlagerstar darauf an. Zwar würdigte er das neue Album als „eine geile Nummer“, doch irgendwie hätte ihn der Gesang an den Grafen von Unheilig errinnert und auf die Frage, ob sich Nino immer noch als Schlager-Sänger verstehe antwortete er: „Ich glaube, die ganzen Genres fließen doch ineinander über mittlerweile. Es ist halt der Angelo-Dark-Schlager, der dunkle Schlager, der mystische Schlager.“

Schlagerfans könnten sich über Ninos Aussage freuen. Denn vor ein paar Jahren hatte sich der Star vom Schlager abgewendet, woraufhin ihn Schlager Radio aus dem Programm nahm und ihn nicht mehr spielte, wie zum Beispiel seinen Hit „Jenseits von Eden“, der ihn in den achtziger Jahren groß gemacht hat und an dessen Erfolg er nie wieder anknüpfen konnten. „Jenseits von Eden ist nach wie vor mein Lieblingshit“, sagt Nino, auch wenn er ihn schon unzählige Male gesungen habe. Doch: „Jahrzehnte lang habe ich versucht, wieder so einen Hit zu landen“, erklärte Nino noch im Interview bei Schlager Radio. In dieser Zeit machte der Sänger auch mit Eskapaden in den Medien auf sich Aufmerksam. Alkohol, Drogenmissbrauch, Schulden und Scheidungen hatten zu einem Skandal Image beigetragen. Umso schöner, dass sich der Star offensichtlich wieder gefangen hat und wieder so einen riesigen Erfolg mit seinem neuen Album feiern kann. Übrigens hat sich Schlager Radio zwischenzeitlich mit dem Sänger wieder versöhnt.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...