Start Schlager-News Olaf Henning singt weiterhin über Indianer

Olaf Henning singt weiterhin über Indianer

Olaf Hennings Lasso-Tanz hat schon so mancher schwunglosen Schlagerparty Leben eingehaucht. Der Hit des 53-Jährigen gilt als Stimmungs-Allzweckwaffe. Allerdings hat der Schlager auch einen Haken.

Ob am Strand auf Mallorca oder auf der Schlagerparty im Club: Kaum ein Schlagerfan kann mehr ruhig sitzen bleiben, wenn Olaf Hennings Lied „Cowboy und Indianer“ ertönt. Dann holen jeder ein imaginäres Lasso heraus und singt lauthals mit: „Komm, hol das Lasso raus – Wir spielen Cowboy und Indianer“. „Es ist schon ein Segen, so einen Hit gelandet zu haben“, erklärt Olaf Henning. Der Lasso-Schlager habe auch schon so manches Konzert des beliebten Sängers gerettet.

Auch lässt sich der Sänger nicht durch die Diskussion beirren, ob man noch das Wort „Indianer“ sagen darf. „Als die Diskussion um das Wort Indianer aufkam, bin ich natürlich mitten hineingeraten“, erklärt Olaf Henning. „Etliche Boulevardmagazine wollten mit mir Interviews führen und ich habe dann nur gesagt, dass ich Cowboy und Indianer weitersingen werde.“

Seit über 20 Jahren sorgt Olaf Henning nun schon für beste Stimmung auf den Schlagerbühnen, bis heute hat er etwa 1,5 Millionen Tonträger verkauft. Im Interview mit Schlager Radio spricht er auch über seine Ehe mit Andrea Berg, mit der er von 2002 bis 2004 verheiratet war, über seine Nasenspray-Abhängigkeit und selbstverständlich über den Schlager.

Das ganze Interview mit Olaf Henning kann hier gehört werden.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...