Start Alle Aktionen Schlager für den Frieden

Schlager für den Frieden

Schlager Radio setzt mit Musik ein Zeichen für den Frieden und spielt die „Schlager für den Frieden“!

Hunderttausende gehen auf die Straße, solidarisieren sich mit den Menschen in der Ukraine und treten für den Frieden ein. Die Bilder erinnern an die 80er Jahre. Der Kalte Krieg zwischen Ost und West, die Angst vor der nuklearen Bedrohung und die Gründung einer riesigen Friedensbewegung. Die Forderung: Abrüstung. Auch der Schlager stimmt in dieser Zeit nachdenkliche Töne an – mit Erfolg. Im Jahr 1982 singt sich Nicole engelsgleich im weißen Kleid beim Grand Prix Eurovision de la Chanson (heute Eurovision Song Contest) in die Herzen der Fernsehzuschauer und der Jury. Ihre Botschaft „Ein bisschen Frieden“. Zum ersten Mal gewinnt ein deutscher Beitrag den Wettbewerb und Nicoles Lied erklimmt europaweit die Musikcharts.

Neben Nicole setzen sich in den Achtzigern zahlreiche deutsche Künstler mit ihren Liedern für den Frieden ein. Udo Lindenberg mit seinem Song „Wozu sind Kriege da“, Sängerin Nena mit „99 Luftballons“ oder im Osten, in der DDR, die Gruppe Karat mit ihrem Hit „Der blaue Planet“, sind nur einige Beispiele.

Bis heute ist der Wunsch nach Frieden in der Welt des Schlagers präsent. Schlagerstar Veronika Fischer hat den Evergreen „Sag mir wo die Blumen stehen“ neu aufgelegt und Nik P. setzt sich mit seinem Lied „Frieden“ verstärkt für ein friedliches Miteinander ein.

Die Hymne von Nicole „Ein bisschen Frieden“ wurde von der Sängerin nach dem Gewinn des Grand Prix Eurovision de la Chanson in vielen Sprachen aufgenommen, darunter englisch, russisch, dänisch, italienisch, tschechisch, afrikaans und andere.

Schlager Radio setzt ein Zeichen, so wie es Sängerin Nicole vor rund 40 Jahren gemacht hat – in diesem Sinne „Немного мира“.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...