Start Schlager-News Schockdiagnose für Mickie Krause

Schockdiagnose für Mickie Krause

Schlagersänger Mickie Krause macht sich bei Show für Krebsvorsorge stark und erhält selbst Schockdiagnose. Der Star leidet an Blasenkrebs.

Mickie Krause kämpft gegen den Krebs. Es muss dem Ballermann-Star und Schlagersänger den Boden unter den Füßen weggezogen haben, als er die Schockdiagnose bekam: Blasenkrebs. Ausgerechnet bei Dreharbeiten zur Fernsehshow „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“, die sich für Krebsvorsorge stark macht, wurde bei ihm die Krankheit festgestellt.

„Anfang Januar haben wir während der Dreharbeiten zu „Showtime of my Life‘ Vorsorge-Untersuchungen durchführen lassen“, erinnert sich der 51-Jährige im Interview mit Bild. „Es war nicht zwingend Voraussetzung, diese Untersuchung filmisch zu begleiten. Ich habe mich dann für die Untersuchung gemeldet, da ich noch nie beim Urologen war. Ich hatte bisher nur die Vorsorgeuntersuchungen bei meinem Hausarzt gemacht. Das war ein klassischer Check-up mit Blut abnehmen, Urin untersuchen und abtasten. Für mich war das völlig ausreichend. Da gab es nie Auffälligkeiten. Es wäre bei mir aber sinnvoll gewesen, zum Urologen zu gehen, wie sich dann herausstellte. Denn leider wurde ein Tumor in meiner Blase entdeckt …“, erklärt Mickie Krause weiter.

In einem Interview mit RTL erklärt der Sänger, dass er bereits einmal operiert wurde. Allerdings wird sein Kampf gegen die Krankheit wohl noch eine Weile weitergehen. „Es wird Ende Februar eine zweite OP geben, eine Nachresektion. Da wird geschaut, ob irgendwo noch etwas versteckt ist und man noch einen Tumor übersehen hat. Und danach beginnt für mich eine Heilungstherapie, die auch über sechs bis acht Wochen geht“, erklärt der Künstler.

Trotz Krebsdiagnose und OP hat es sich der Star aber nicht nehmen lassen, bei den Dreharbeiten bei „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“  weiter mitzumachen. Zusammen mit Stars wie Sänger Oli. P oder Schauspieler Jan Sosniok wird er mit einer vierminütigen Stripeinlage zu sehen sein. „Ich stand erst mal unter Schock. Für mich war es total unreal zu hören, dass ich Krebs habe. Mir ging es ja gut, ich hatte keinerlei Beschwerden. Auch jetzt nach der OP geht es mir gut. Das Tanzen mit den Männern war eine sehr gute Ablenkung für mich, deswegen habe ich mich dazu entschieden, bei der Final-Show mitzumachen. Es wäre fatal gewesen, wenn ich mich dieser Verantwortung entzogen hätte. Wir wollten ja zur Krebsvorsorge aufrufen und dann habe ich Krebs! Dann kann ich mich dieser Verantwortung auch nicht entziehen. Das habe ich dann auch nicht gemacht und dann gemeinsam mit den anderen Männern performt“, sagt Mickie Krause im Bild-Interview

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...