Start Schlager-News Antonia aus Tirol rechnet mit Schlagerkollegen ab

Antonia aus Tirol rechnet mit Schlagerkollegen ab

Hintergangen, beklaut und zu kurz gekommen. Große Enttäuschung bei Antonia aus Tirol („Ich bin viel schöner“). Jetzt rechnet die 41-Jährige mit ihren Schlagerkollegen ab und stellt sie jetzt in einem Interview an den Pranger, darunter auch ganz große Namen.

In einem Interview mit der Bild-Zeitung nimmt Antonia kein Blatt vor dem Mund und hat für Gesangskollegin Anna-Maria Zimmermann (32) nur bittere Worte übrig: „Sie hat meinen Song „1000 Träume weit – Tornero“ 2010 von mir geklaut. Gar nicht kollegial! Es wurde ihr einziger großer Hit, aber Anna hat sich dafür nie bei mir bedankt.“

Über Schlagerstar Andrea Berg (55, „Du hast mich tausendmal belogen“) sagt sie: „Es gab Zeiten, als sich einige Kollegen zu gut waren, mit mir ein gemeinsames Foto zu machen. Auch Andrea Berg hatte diesen Wunsch knallhart abgelehnt. Später, als die Kollegen gesehen haben, dass auch ich erfolgreich geworden bin, war es auf einmal kein Problem mehr.“

Und auch ihr Ex-Duett Partner DJ Ötzi (50, „Ein Stern“): bekommt sein Fett weg: „Ich war sehr enttäuscht, dass er überall erzählte, ich wäre falsch, arrogant und mega kompliziert. Angeblich wollte er nicht auftreten, wenn ich in einer Sendung dabei war. Er weigerte sich auch, Fans ein Foto zu unterschreiben, wo ich mit drauf war.“ Besonders bitter: Ausgerechnet mit DJ Ötzi erlangte ihr der große Durchbruch, als sie mit ihm den Hit „Anton aus Tirol“ gesungen hat. Darauf folgte eine Karriere, die jetzt schon 20 Jahre andauert mit über 4.000 Auftritten am Ballermann auf Mallorca. Allerdings geht Antonia mit DJ Ötzi im Nachhinein etwas versöhnlicher um: „Wir haben aber mittlerweile über Einiges geredet, und das ist Vergangenheit“, erklärt sie im Interview.

Interessant wäre zu wissen, was ihre Kollegen zu den Vorwürfen sagen. Bisher haben sich die Stars zu den Anschuldigungen noch nicht geäußert.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...