Start Schlager-News Frank Zander: 80 Jahre alt

Frank Zander: 80 Jahre alt

Er ist ein Berliner Original und gehört zu den beliebtesten Künstlern in der Welt des Schlagers. Frank Zander feiert seinen 80. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!!!

Harald Juhnke und Günter Pfitzmann leben schon lange nicht mehr, neben Dieter Hallervorden ist Frank Zander („Hier kommt Kurt“) eines der letzten West-Berliner Urgesteine. Ein Stück deutsche Fernseh- und Radiogeschichte. Ein Händchen für Blödel- und Partysongs hatte Zander oft.

Für Hertha BSC singt er die Stadionhymne. Eine Berliner Brauerei bringt ihm als Eckkneipen-Botschafter regelmäßig ein paar Kästen Bier vorbei. Frank Zander ist 80 Jahre alt geworden.

Die letzten Jahre waren nicht einfach, aber Jammern ist nicht sein Ding. Die Zanders hatten Ärger mit ihrer Mietwohnung. Er bekam eine zweite Hüfte und überstand Krebs  Auch seine Frau Evy war krank. Dann kam noch die Pandemie obendrauf. Damit fielen die Reisen zur Zweitwohnung nach Ibiza aus.

Überhaupt, das Virus, die Flaute im Konzert- und Musikgeschäft. „Wir haben natürlich jetzt schwere Zeiten“, sagt Zander bei einem Bier in seiner Kneipe. „Gott sei Dank habe ich die Malerei.“ Da laufe es ganz gut.

An die alten Zeiten denkt Zander gerne. Wenn er in Neukölln ist, werden Kindheitserinnerungen wach. Er ist ein Kind der Nachkriegszeit, als die Amerikaner über die Luftbrücke das geteilte Berlin versorgten. Die Oma hatte ein Milchgeschäft, durch den Bezirk fuhr noch eine Straßenbahn. In den 1960er Jahren machte Zander eine Ausbildung als Grafiker, seine Anfänge als Musiker waren rockig.

Berühmt wurde er in den 1970er und 1980er Jahren. Legendär waren die Zeiten der WDR-„Plattenküche“ mit Helga Feddersen und der Nachfolger „Bananas“, beides Musik- und Sketch-Shows. „Wir waren frech“, sagt Zander. „Wir haben uns alles erlaubt.“ 

Mit seiner Frau Evy (74) ist er mehr als 50 Jahre verheiratet. Er ist ein Familienmensch. Sohn Marcus (53) ist sein Manager, Enkel Elias (20) spielt in seiner neuen Single („Freunde wie Felsen“) Schlagzeug. Die Familie stärke ihm den Rücken. „Wenn es einem dreckig geht, braucht man sowas.“ Den Geburtstag will Zander wegen der Pandemie nur in kleinerer Runde feiern. Er hofft, dass «es noch ein bisschen weitergeht». Mal wieder nach Ibiza zu fahren, vielleicht eine kleine Tournee, Bilder malen, Musizieren, Videos angucken und schneiden. Das wäre was.

Egoisten sind ihm zuwider, Zander ist ein Mann mit Empathie. „Ich kann mich in Gefühle vertiefen.“ Das spielt auch bei seinem Engagement für Obdachlose eine Rolle. Das jährliche Essen zu Weihnachten ist ihm eine Herzenssache. Wer viel hat, kann etwas abgeben, findet er. Das meint er ehrlich, das spüren die Leute.

Alles Gute, Frank Zander!

Unsere Glückwünsche zum Anhören gibt es hier:

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...