Sich jung essen

Faltenlos altern, immer frisch und jung aussehen – ein Traum vieler Menschen. Etliche setzen dabei auf teure vielversprechende Anti-Aging Produkte wie Cremes aus der Parfümerie und der Drogerie. Doch es geht auch anders, wie Schlager Radio-Ernährungsexpertin Daniela Kielkowski weiß, nämlich den Alterungsprozess von Haut und Knochen über die Ernährung aufhalten.

Doch klappt das wirklich, sich einfach jung zu essen? Nicht ganz. Aber: „In der Tat kann man den Alterungsprozess über die Ernährung beeinflussen und ihn zumindest verlangsamen“, erklärt Daniela Kielkowski. Folgende Lebensmittel sollte man hierzu immer zu Hause haben: Beeren wie Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren. Diese dürfen auch tiefgefroren sein. Weiterhin empfiehlt die Medizinerin Nüsse jeglicher Art, Salate und gute Öle.

„Letztendlich bestimmt aber generell der eigene Lebensstil, wie schnell jemand körperlich altert“, erklärt Kielkowski. Auf zu viel Alkohol und auf Tabak sollte man generell verzichten und mehr Sport treiben.

Daniela Kielkowski ist jeden Morgen zu Gast bei Normen Sträche – im Podcast „Gesund in den Tag“ können alle Interviews nachgehört werden.

In ihrer Praxis „Körperkonzepte“ in Berlin-Charlottenburg behandelt die Ernährungsmedizinerin Menschen mit Gewichtsproblemen. „Viele Menschen erliegen dem Trugschluss, dass sie langfristig abnehmen, indem sie auf Nahrung verzichten“, erklärt die Ärztin. Zu ihr kommen Menschen, die schon etliche Hungerkuren und Diäten hinter sich haben und auf diese Weise ihren Stoffwechsel völlig durcheinandergebracht haben. Bei Daniela Kielkowski lernen die Patienten, wie sie durch richtiges Ernährungsverhalten ihren Stoffwechsel wieder in Fahrt bringen und erfolgreich, ohne sich zu quälen, abnehmen.

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...