Wundermittel Espresso?

Wer hat‘s erfunden? Klar, die Italiener. Der kleine Schwarze nach dem Essen – bei vielen gehört der Espresso beim Restaurantbesuch mit dazu. Egal ob die große Steinofenpizza oder die üppige Portion Spaghetti – auf das Heißgetränk verzichten nur wenige, wenn sie die Rechnung bestellen.

Weitläufig bestehen auch keine Zweifel mehr daran, dass Espresso bzw. Kaffee wichtige Stoffe beinhaltet, die der Gesundheit gut tun. Sogar gegen Krebs soll das beliebte Heißgetränk vorbeugen. Ach ja, schlank machen soll der Espresso auch. Ein wahrer Fettverbrenner soll er sogar sein. Mythos oder Wahrheit? Dass der kleine Muntermacher tatsächlich den Stoffwechsel anregt, das bestätigt auch Schlager Radio Ernährungsexpertin Daniela Kielkowski. Allerdings sollte man aber nicht davon ausgehen, dass der Koffeinschub wie ein Wundermittel übermäßigen Einfluss auf die Fettverbrennung nimmt. „Häufig wird der Espresso überschätzt, wenn es darum geht, nach dem Essen mehr Kalorien zu verbrauchen. Es sei denn der Espresso regt durch sein Koffein so an, dass man vielleicht zwei Stunden länger am Tag wach bleibt und sich dadurch auch mehr bewegt. Denn dann werden bekanntlich auch mehr Kalorien verbrannt“, erklärt Daniela Kielkowski.

Das Koffein selbst den Stoffwechsel maßgeblich ankurbelt, davon ist Daniela Kielkowski nicht überzeugt. Dies gilt auch für sogenannte Energy-Drinks. „Darin sind meist viele künstliche Süßungsmittel enthalten, die die Stoffwechselfunktion negativ beeinflussen“, so die Ernährungsexpertin.

Also, Finger weg von Energy-Getränken. Gegen den Espresso ist aber generell nichts einzuwenden. Allerdings sollte man kein Abnehmwunder erwarten.

Unsere Ernährungsexpertin ist jeden Morgen zu Gast bei Normen Sträche – im Podcast „Gesund in den Tag“ können alle Interviews nachgehört werden.

In ihrer Praxis „Körperkonzepte“ in Berlin-Charlottenburg behandelt die Ernährungsmedizinerin Menschen mit Gewichtsproblemen, weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Praxis.

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...