Start Schlager-News "Höhner"-Legende Henning Krautmacher geht in Rente

„Höhner“-Legende Henning Krautmacher geht in Rente

Es ist Karnevalszeit und diese Nachricht wird bei allen Jecken einen Schockmoment auslösen. Henning Krautmann, Frontmann der legendären Schlagergruppe „Höhner“ hört auf und verabschiedet sich in die Rente. Laut RP Online möchte der 64-Jährige jetzt seinen Ruhestand genießen. Die bevorstehende Karnevalszeit wird der sympathische Musiker aber wohl noch mitnehmen. Er wird sich erst am Jahresende zurückziehen.

Seinen Abschied verkündete Krautmann bei der Aufzeichnung der ARD-Karnevalssitzung im Kölner Gürzenich. „Das war heute meine letzte ARD-Fernsehsitzung“, sagt er. Damit geht eine jahrzehntelange Ära zu Ende. Von 1986 bis 2022 stand Henning Krautmacher mit den „Höhnern“ auf der Bühne. Hits wie „Viva Colonia“, „Echte Fründe“ und „Wenn nicht jetzt, wann dann“ haben die Schlagergruppe berühmt gemacht. Jedes Jahr zur Karnevalszeit, aber auch auf Skipisten und auf den Partymeilen Mallorcas werden die „Höhner“-Lieder gespielt.

So ganz in Rente geht Krautmacher aber nicht. Er will noch weiterhin Lieder schreiben. Zudem will er „endlich“ einen Roman schreiben, wohl ein langgehegter Wunsch des kölschen Originals.

Für Ersatz bei den Höhnern ist aber bereits gesorgt. Den Platz von Henning Krautmacher wird der 44-jährige Patrick Lück einnehmen.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...