Start Schlager-News Trauer bei den Höhnern

Trauer bei den Höhnern

Die Kölsche Kultband Die Höhner trauert um langjähriges Teammitglied. Der Trauerschock bei der beliebten Gute-Laune-Band ist groß. 10 Jahre lang war Axel Philipp, Roadie und Musiker, mit den Höhnern unterwegs. Jetzt ist er plötzlich verstorben. „Wir ALLE sind von dieser Tatsache zutiefst geschockt und trauern um einen äußerst liebenswerten und allseits beliebten Menschen.“ Schreiben die Höhner auf ihrer Instagram-Seite. Mit nur 56 Jahren verstarb das Team-Mitglied in dieser Woche überraschend. Der Grund: ein Herzinfarkt.

Im Post verabschiedet sich die Kultband auf gewohnt kölsche Art und Weise: Adtschüß Axel – wir trauern um Dich! heißt es dort. Weiter: Gestern, in der Nacht vom 27. auf den 28. April 2021, ist unser Freund, Techniker, Roadie und Musiker-Kollege Axel Philipp plötzlich und völlig unerwartet im Alter von 56 Jahren durch einen Herzinfarkt verstorben. Wir ALLE sind von dieser Tatsache zutiefst geschockt und trauern um einen äußerst liebenswerten und allseits beliebten Menschen. Es verbindet uns mit ihm eine fast 20-jährige Geschichte, in der uns Axel als kompetenter Musiker und außerordentlicher Techniker zur Seite stand. Leeven Axel, es gibt gewiß viele, die vom „Rock‘n Roll“ reden – DU hast ihn immer GELEBT! Maach et joot! Un waad em Himmel op uns!

Die Höhner stehen für Gute Laune, Karnevalsstimmung und gehören schon fast zum Kölnischen Kulturgut. Mit Liedern wie „Viva Colognia“ sind sie berühmt geworden.

Erst vor kurzem haben die Höhner die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als sie sich von ihrem Gitarristen Joost Vergoossen getrennt haben. Erhebliche Meinungsverschiedenheiten waren der Grund. Zuvor hatte sich das Bandmitglied öffentlich zu einem niederländischen Populisten und dessen Partei bekannt hat.

Und nun der nächste Schlag für die Band: jetzt ist auch noch ihr langjähriger Freund Axel Philipp gestorben.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...