Start Schlager-News Ireen Sheer lüftet langgehütetes Geheimnis

Ireen Sheer lüftet langgehütetes Geheimnis

Über 50 Jahre steht sie nun auf der Bühne und begeistert ihre Fans. Mit dem Hit „Bye Bye, I Love You“ feierte sie ihren Durchbruch. Aus der Schlagerwelt ist sie nicht mehr wegzudenken: Ireen Sheer. Doch die heute 72-jährige Sängerin heißt eigentlich gar nicht Ireen Sheer, sondern ganz anders – zumindest was den Nachnamen anbetrifft. Ihr bürgerlicher Name ist Ireen Wooldridge – Very British. Sheer ist „nur“ ihr Künstlername. Wer hätte das gedacht. Beim genaueren Überlegen ist die Namensänderung auch verständlich. Kaum vorstellbar, dass sie mit dem doch etwas holprigen Namen Wooldridge in der Welt des Schlagers so erfolgreich gewesen wäre. Das Schlagerstars nicht mit ihrem richtigen Namen auftreten, ist keine Seltenheit. Helene Fischer zum Beispiel heißt mit richtigen Namen auch ganz anders, nämlich Jelena Petrowna Fischer. Auch verständlich, weshalb die heutige Nummer 1 im Schlager sich einen Künstlernamen zugelegt hat.

Doch warum entschied sich die gebürtige Ireen Sheer dazu, ausgerechnet den Namen ihrer Großmutter für ihre Karriere zu benutzen? Als bei ihr im Teenageralter die Karriere als Sängerin an Fahrt aufnahm, wurde der mehrmahligen ESC-Teilnehmerin nahegelegt, sich einen Künstlernamen zuzulegen. In der Fernsehsendung Riverboat erklärt sie:  „Und als ich dann auf die Bühne kam, haben meine Mama und ich lange überlegt, welchen Bühnennamen können wir denn für mich nehmen. Und plötzlich sagte sie: Wie wäre denn ‚Ireen Sheer‘? Ich fragte sie, wie sie darauf käme, das klingt ganz toll! Da sagte sie: Das ist der Mädchenname deiner Oma.“

Ob Ireen Wooldridge oder Ireen Sheer – in ihrem Pass stehen vermutlich beide Namen der sympathischen Sängerin. Erst vor Kurzem hat die Engländerin den deutschen Ausweis druckfrisch erhalten. Ireen lebt seit 1973 in Deutschland. Aufgrund des Brexit hatte sie im Juni 2019 einen Einbürgerungsantrag gestellt. Monatelang musste der Star auf einen positiven Bescheid warten. Schlager Radio hatte Ireen Sheer in dieser Zeit begleitet und darüber berichtet, bis dann am Ende doch alles gut ging. Der „Bild-Zeitung“ verriet der Star, dass sie sogar einen Eid aufs Grundgesetz geleistet habe. „Das war ein feierlicher Moment, ich hatte eine Gänsehaut.“ Ob sie den Eid als Ireen Wooldridge oder als Ireen Sheer geleistet hat? Man weiß es nicht.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...