Start Schlager-News Jürgen Drews will kürzer treten

Jürgen Drews will kürzer treten

Ein Leben unter Volldampf und mit seiner Musik super erfolgreich – so kennen wir Schlagerstar Jürgen Drews. Doch jetzt will er es ruhiger angehen lassen.

Er ist der „König von Mallorca“. Für seine Fans gibt er auf der Bühne alles. Seine ganze Energie steckt er in seine Auftritte. Für Alkohol und Zigaretten hatte er nie etwas übrig. Jürgen Drews hat immer gesund gelebt, aber niemals den Stress gescheut, wenn es darum ging, sein Publikum in den Bann zu ziehen. Doch das Alter zeigt seine Spuren. Womöglich gerät der 76-Jährige jetzt an seine körperlichen Grenzen. Jürgen Drews wolle jetzt kürzer treten, wie er in seinem Podcast „Des Königs neuer Podcast“ jetzt mitteilt. „Ich werde nicht mehr so viele Auftritte machen wie früher. Ich habe mich einfach daran gewöhnt, einen Rhythmus zu haben, der dem eines Normalbürgers entspricht. Ich kannte das gar nicht mehr und möchte das nicht aufgeben.“

Zuletzt geriet der Malle-Sänger in die Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass er unter einer unheilbaren Nervenkrankheit leidet. Drews leide an einer peripheren Polyneuropathie. Diese besteht, wenn mehrere periphere Nerven, also etwa in den Armen und Beinen, nicht mehr richtig funktionieren, hieß es.

Immer wieder wird über das Karriereende des „Ein Bett im Kornfeld“-Sänger spekuliert. Vor einiger Zeit als er sein Best Of-Album veröffentlichte, heizte er die Gerüchteküche sogar noch an: „Ich sage nicht, dass mein neues Album das letzte ist. Aber wenn es so kommen sollte, ist das auch okay“, erklärte er.

Wir hoffen, dass uns Onkel Jürgen, wie ihn seine Fans nennen, noch länger auf der Bühne erhalten bleibt.

Noch mehr

--:-- - --:-- Uhr:

Wird geladen...